Wie installiert man das Texture Pack?
  1. Downloade dir das Affinity HD Resource Pack
  2. Drücke die Windows Taste und gib %appdata% ein
  3. Öffne den .minecraft Ordner
  4. Kopiere die heruntergeladene Datei in den resourcepacks Ordner
  5. Spaß haben und den neuen Look genießen!

Ein schönes Texture Pack steht euch von dem Nutzer ethernity4ever zur Verfügung, welches ihr euch auf jeden Fall näher anschauen solltet. Dabei handelt es sich um das Affinity HD Resource Pack und es gehört zu den Minecraft Texture Packs, welches zu fast allen Versionen des Spiels kompatibel ist.

Das Besondere an Affinity HD ist, dass ihr mehrere Installationen vornehmt, um wirklich das Gesamtpaket erhalten zu können. Dementsprechend führt ihr nicht nur einen Download aus, denn die Inhalte, wie beispielsweise die Schrift, Blöcke und auf grafische Nutzeroberfläche (GUI) sind in einzelne Module für euch unterteilt.

Affinity HD lässt euch freie Hand

Ihr könnt euch die Module also auf eine Art und Weise zusammenstellen, wie ihr es am besten findet. Je mehr Module ihr jedoch installiert, umso mehr Veränderungen werden euch natürlich auffallen. Dadurch könnt ihr jedoch Schritt für Schritt nachvollziehen, was sich letztendlich wie verändert. Sollte euch gerade diese Thematik interessieren, solltet ihr euch das Affinity HD Texture Pack unbedingt näher ansehen.

Äußerst besonders kommt die Darstellung des Himmels daher. Jene erscheint nämlich etwas futuristischer, als ihr es möglicherweise in Minecraft gewohnt seid. Das lässt Affinity HD noch weiter aus der Masse herausstechen und da die Installation der einzelnen Module kostenfrei ist, solltet ihr es auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Affinity HD Videoreview

Am besten schaust Du dir das Video komplett an, um einen Eindruck vom Pack zu bekommen. Gerne kannst Du unseren YouTube Kanal abonnieren.

Galerie

Downloads

Fazit – Affinity HD, Ja oder Nein?

Das Resource Pack Affinity HD besteht aus unterschiedlichen Modulen, die ihr jeweils einzeln installieren müsst, um sie nutzen zu können. Das wirkt möglicherweise etwas umständlich, wirkt sich aber sehr auf die Nutzbarkeit des Resource Packs aus.