MINECRAFT SERVER MIETEN – ANBIETER UND PREISVERGLEICH

Minecraft Server mieten ist gar nicht so einfach. Durch die hohe Nachfrage an Gameservern für das erfolgreiche Sandbox Spiel, existiert natürlich auch ein vielschichtiges Angebot. Man sieht an der Minecraft Serverliste bereits, wie viele Server es gibt. Von günstigen Servern mit mit wenig Leistung bis hin zu den Highend Modellen mit einem extra an Leistung ist alles vorhanden.

Damit dir die Entscheidung leichter fällt, haben wir die günstigsten Anbieter (Preis-/Leistungssieger) im Vergleich und bieten wertvolle Tipps und Gutscheine!

Doch zuerst sollten wir genau klären, was Minecraft überhaupt ist – bevor wir einen Server mieten. Minecraft ist eines der beliebtesten Spiele, verfügbar für den PC, die Xbox, die PlayStation – sogar für das Smartphone kann man das Sandbox Game erhalten. Der Vanilla Modus ist überaus simpel die Grafik ohne Texture Packs ehr minimalistisch. Mittlerweile steckt in Minecraft jedoch viel mehr: Egal ob Survival/Kreativ Modus, Minigames á la Survival Games oder Bedwars, Mods – alle diese Möglichkeiten hat man mit einem eigenen Minecraft Server. Auch Microsoft hat den Hype um Minecraft erkannt und hat Mojang 2014 gekauft. Zweifelsohne wird uns das Indie Game noch einige Jahre begleiten und mit seinen tausenden von Möglichkeiten bereichern.

Die 3 besten Minecraft Server Hoster im Vergleich

Wir haben 3 Hoster verglichen: Nitrado, gportal und gamed – wo kann man den besten Minecraft Server mieten? Wo ist er am günstigsten? gportal sowie Nitrado rechnen die Preise nach Slotzahl ab, jedoch kann man auch hier günstig den RAM upgraden.

Anbieter Preis Slots + RAM Features Rabattcode Zum Anbieter
Nitado Logo (Schriftzug) 4,00€ 4 Slots
1024 MB RAM
Werbung im Servernamen: Nein
Mindestlaufzeit: 3 Tage
Prepaid: Ja
Serverstandort: Frankfurt
Nicht Vorhanden Zum Anbieter
Wir empfehlen:
gportal Server mieten Logo
3,20€ 4 Slots
1024 MB RAM
MySQL Datenbank: Kostenlos
Werbung im Servernamen: Nein
Mindestlaufzeit: 3 Tage
Prepaid: Ja
Serverstandort: Frankfurt
Nicht Vorhanden Zum Anbieter
Gamed Gameserver mieten Logo 3,99€ ~ Slots
1024 MB RAM
MySQL Datenbank: Kostenlos
Werbung im Servernamen: Ja
Mindestlaufzeit: 30 Tage
Prepaid: Optional
Serverstandort: Düsseldorf
Nicht Vorhanden Zum Anbieter

Webinterface: Was ist das überhaupt und was muss es können?

Das Webinterface ist mindestens genauso wichtig wie ein guter Kundensupport und gute Leistung für den eigenen MC Server. gportal und Nitrado setzen hier auf eine komplette Eigenentwicklung die so genannte Gamecloud: Man kann einfach zwischen den Servern herwechseln. Eventuell gefällt einem der gemietete Minecraft Server nicht, so kann man kinderleicht einen anderen Server installieren. Das Webinterface oder auch Administrationspanel ist sozusagen die Hauptzentrale deines Minecraft Servers: Von hier aus kannst du alles steuern und konfigurieren.

Auf dem ersten Blick sieht man hier ein modernes Webinterface – doch was kann das? Dieses Administrationspanel ist in 7 Menüpunkte unterteilt: Status, Basis Einstellungen, Konfigurationsdateien, Konsole, MySQL, System und Rechte. Status ist eine Art Dashboard, man sieht den Servernamen, die IP Adresse und Server Auslastung des gemieteten Server. In den Basis Einstellungen kann man zum Beispiel Modpacks (à la Feed the Beast etc.) installieren sowie die server.properties (Einstellungen für den MC Server) konfigurieren. Unter System kann man automatisierte Backups und Server Neustarts planen. Einen Chunk Fixer bietet neben gportal auch Nitrado an. Unter dem Reiter Rechte kann man weiteren Usern Zugriff auf seinen Server geben. Die Menüpunkte Konsole (stellt eine Konsole) und MySQL (gibt die MySQL Daten wieder) sollten soweit selbsterklärend sein. FTP Zugriff bieten alle 3 Anbieter – ist aber auch selbstverständlich.

Bei Nitrado hat man zudem die Möglichkeit McMyAdmin zu benutzen, dieses Tool kann man jedoch nur bedingt empfehlen. McMyAdmin ist für Anfänger gut geeignet, Semi-Profis sind jedoch meist genervt: Oft setzt das Tool die getätigten Einstellungen zurück.

Wo kann man den besten Minecraft Server mieten? Der Testsieger!

G-Portal ist klarer Gewinner in unserem Vergleich: Sie haben eine menge Erfahrung (Gründung 2003), die gebuchten MC Server haben eine klasse Ping und eine excellente DDoS Protection. Daher kann man auch problemlos größere Community Server dort hosten. Besonders hat uns das Webinterface, die Leistung, der Ping und die schnelle Bereitstellung des Servers überzeugt. Zudem bietet gportal eine Live Konsole, ein vollwertiges Backup System, über 50 Minecraft Mods zum installieren, vollen FTP Zugriff und sogar Live Support via Telefon wird angeboten. Darüberhinaus wird das rewinside.tv (einer der größten Minecraft Server in Europa) bei gportal gehostet – das spricht für Qualität und sorgt für Vertrauen. Ein Slot kostet hier 0,80€ – das sind 0,20€ weniger als bei Nitrado.

FAQ: Oft gestellte Fragen zum Thema Minecraft Server mieten

Folgend beantworten wir einige Fragen, die häufig auftauchen. Nachdem du unser FAQ gelesen hast, hast Du genug Informationen für deinen eigenen Minecraft Server!

Wie viel RAM brauche ich?

Diese Frage kann man leider nicht pauschal beantworten, da hier mehrere Faktoren reinspielen. Am besten testet man das einfach, nachdem man den Minecraft Server gemietet hat. Meistens verbraucht der Server im Idle (ohne Spieler) schon 400-600 Megabyte Arbeitsspeicher. Pro weiteren Spieler werden ebenfalls 50-200 MB benötigt. Der RAM Konsum hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel:

  • …die Anzahl der Spieler.
  • …die Anzahl der Plugins.
  • …das Modpack, dass eventuell verwendet wird.

Meistens reichen jedoch 1-2 Gigabyte, sollte man mehr benötigen kann man den Arbeitsspeicher für einen geringen Betrag erhöhen.

Wie viele Slots brauche ich (für Freunde)?

Kurz gesagt: Du benötigt so viele Slots für deinen gemieteten Minecraft Server, wie Leute drauf spielen sollen.
Wenn der Server privat sein soll (zum Beispiel nur für dich und deine Freunde oder ein privater Bau-/Testserver) reichen meist 4-10 Slots. Es kommt ehr selten vor, dass alle deine Freunde gleichzeitig auf dem MC Server spielen wollen. Ansonsten könnt ihr auch euer Taschengeld zusammen legen und zusammen einen günstigen MC Server mieten. Bei gportal kann man zum Beispiel Guthaben auf ein anderen Account verschieben.
Hier ein paar Richtwerte – eventuell fällt die Entscheidung leichter:

  • Private Server: 4-20 Slots
  • Citybuildserver: 20-50 Slots
  • Minigame Server: mind. 100 Slots – eher mehr

Welche Varianten gibt es?

Minecraft ist ein Spiel mit unzähligen Möglichkeiten, so auch bei den Servern. Wenn man viele Plugins oder sogar einen Modpack Minecraft Server mieten will, sollte man sich ernsthaft Gedanken über die gebuchte Leistung machen. Viele Plugins und grade Modpacks brauchen immer mehr Leistung als ein Vanilla Server. Folgende Varianten sind uns zurzeit bekannt:

  • Vanilla Server
  • Modpacks
  • Bukkit / Spigot [Citybuild, Minigames etc.]
  • BungeeCord als Proxy Server [Wird nur bei großen Netzwerken benötigt]